Annalotta Howorka ist Baden-Württembergische Jugendmeisterin

Annalotta Howorka gewinnt die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften in der Altersklasse U12

Vom 13.06. – 15.06. fanden beim Freiburger TC die diesjährigen Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U12 – U18 statt. Drei Tage lang spielten insgesamt 170 junge Spieler und Spielerinnen im Turnier um die Titel der verschiedenen Altersklassen.

Bei den Juniorinnen U12 konnte sich Annalotta Howorka vom TC Waiblingen den Titel der Baden-Württembergischen Jugendmeisterin nach einem spannenden Turnierverlauf sichern. Die an Drei gesetzte Waiblingerin startete im Achtelfinale gegen Sofia Oroz (TA TSV Betzingen) direkt mit einem Tie-Break ins Turnier, den sie aber souverän für sich entscheiden und das Spiel 7:6, 6:4 gewinnen konnte. Im Viertelfinale traf Howorka anschließend auf Linn Lehnen vom TC Rheinfelden. In einem fesselnden Match konnte sich sich das junge Talent des TC Waiblingen am Ende mit 6:3, 7:5 durchsetzen.

Das Halbfinale gegen die an Zwei gesetzte Julia Fix (TC Wolfsberg Pforzheim) versprach ein spannendes Spiel zu werden. Die beiden Spielerinnen zeigten ihr bestes Tennis, gaben alles für den Einzug ins Finale. Nach einem knappen Sieg im Tie-Break des ersten Satzes konnte Annalotta Howorka den zweiten Satz allerdings souverän für sich entscheiden und sich mit 7:6, 6:2 den Platz im Finale der Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften sichern. Hochmotiviert spielte Howorka ein Traumfinale und gab lediglich zwei Spiele an Louanne Djafari vom TK Bietigheim ab. Nach einem 6:0, 6:2 Sieg kann sich Annalotta Howorka nun stolz Baden-Württembergische Jugendmeisterin nennen.

Wir freuen uns sehr, dass sich das fleißige Training in der TCW Akademie gelohnt hat und gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem Erfolg! Auch für die Zukunft wünschen wir Annalotta Howorka weiterhin eine erfolgreiche Tennissaison!

TCW Cheer Up Team trifft Petra Kvitová

TCW Cheer up Team trifft Petra Kvitová

Unsere Cheer up Gruppe hat beim PORSCHE Gran Prix am Mittwoch wieder unsere Spielerin Petra Kvitova unterstützt. Nach dem Spiel hatten sie die Möglichkeit zu einem Fototermin mit ihr. Sie war sogar so nett auf 7 unserer Fanshirt zu unterschreiben.
Eine Weltklassespielerin, die super sympathisch und nett ist. Wir sind begeistert !!!

Wir wünschen weiterhin Good Luck im Turnier !

Kategorien tcw

TCW-Jugend beim 2. STS-Cup

Insgesamt 10 Waiblinger Tenniskids gingen bei dem mit Top-Spielern besetzten 2. STS-Cup an den Start.

Bei den ganz Kleinen konnte sich in der Altersklasse U10 Luise Maier gegen eine starke Gegnerin bereits in der ersten Runde nicht durchsetzen.

Lotti Howorka (Mädels U12), an 1 gesetzt, marschierte in super Matches durch bis ins Finale. Dort unterlag sie knapp Lilly Eberhardt vom TC Empfingen. Lotti, ganz herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz!

Mit tollen Spielen erreichte Fabienne Fritz in der Kategorie U14 das Halbfinale. Dort unterlag sie glatt der späteren Turniersiegerin Kim Martin vom MTTC Iphitos. Auch an Fabienne: tolle Leistung, unser herzlicher Glückwunsch zum 3. Platz!

In der Altersklasse U12 bei den Jungs startete Noah Held. In der 1. Runde gab es bereits ein hartes Match, das er im Matchtiebreak gewonnen hat. Er unterlag dann aber in der 2. Runde dem späteren Sieger Jan Smrcka vom TC Bernhausen. Dieser gewann in einem unglaublichen Finalkampf den Matchtiebreak 18:16 gegen Matwej Popov vom TC Bietigheim.

Bei den U14 Jungs wurde eine Quali gespielt, Luc Hahr, an 1 gesetzt, unterlag überraschend in der 2. Runde. Luis Honold traf schon in der 1. Runde auf einen starken Gegner und schied nach einem guten Match aus. Für Vasilije Miskovic lief das erste Spiel erfolgreich, in der 2. Runde konnte er sich nicht mehr durchsetzen. Julius Stickel, in der Quali an 2 gesetzt, kämpfte sich erfolgreich durch die gesamte Quali bis ins Hauptfeld, musste sich dort aber in der 1. Runde geschlagen geben.

Raffael Gasanov, der ohne Quali direkt im Hauptfeld spielte, konnte im hochklassigen Feld eine Runde gewinnen, schied dann aber in der 2. Runde aus.

Bei den U16 Jungs ist Finn Hammesfahr nach einem gutem Match knapp in der 1. Runde ausgeschieden.

Alles in allem ein erfolgreiches Turnier für die TCW-Jugend, die mit den meisten Spielerinnen und Spielern an den Start ging. Wir wünschen allen weiterhin viel Erfolg und tolle Matches.

Petra Biber-Leßig ist Württembergische Meisterin

(alp) – Petra Biber-Leßig wurde bei ihrem ersten Start bei den Seniorinnen 50 gleich Württembergische Meisterin. Die Trainerin des Tennis-Clubs Waiblingen durfte erstmals in dieser Altersklasse starten – und stellte im Bundesleistungszentrum in Stuttgart-Stammheim gleich ihre Klasse unter Beweis, nachdem sie eine Woche vorher schon bei den Göppingen Seniors Open 2019 den Titel geholt hatte. Im Viertelfinale gewann Petra Biber-Leßig gegen Simone Hellstern vom TEC Waldau 6:2, 6:2. Im Halbfinale gegen die an eins gesetzte Birgit Binder vom TC Weil im Schönbuch ließ sie auch wenig anbrennen und zog nach dem 6:4, 6:1 ins Finale ein. Dort traf sie auf Stefanie Jäger-Rainauer vom TC Schönaich, die aber beim deutlichen 6:1, 6:0 nicht den Hauch einer Chance hatte. Mit entscheidend für den Titel Württembergische Meisterin waren Mannschaftskollegin Catherine Goertz, die Petra Biber-Leßig früh morgens eingespielt hatte und Tochter Katharina, die den lädierten rechten Schlagarm physiotherapeutisch bei den Matches behandelt hatte.

44. Waiblinger Hallenturnier – Fünf Spieler stehen im Quali-Finale

44. Waiblinger Hallenturnier – Fünf Spieler stehen im Quali-Finale

Bereits seit vier Tagen finden beim TC Waiblingen die Spiele des 44. Waiblinger Hallenturniers statt. Am Montag, den 04.02. sind nun auch die Aktiven Damen und Herren im Einzel in den Qualifikationsrunden in das Turnier gestartet.

Insgesamt fünf Spieler aus dem Kreis stehen heute in den Finals der Qualifikation und können sich mit einem Sieg den Platz im 32er Hauptfeld sichern. Mit Alexander Lauinger und Joshua Fritz konnten sich gleich zwei Spieler des TC Waiblingen gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Alexander Lauinger gewann sein Spiel gegen Marco Zelch (Bietigheim) mit 6:3, 6:4, während Joshua Fritz seine Partie gegen Nils Udvardi vom SV Wacker Burghausen mit 6:4, 6:3 für sich entscheiden konnte.

Der TC Schorndorf kann ebenfalls zwei Spieler in den Finals vorweisen. Dennis Katzenwadel gewann deutlich mit 6:1, 6:2 gegen Yannik Schäftlmeier, der für Mössingen antrat. Und auch Alexander Bantel beendete sein Match gegen den Fellbacher Sebastian Deissler erfolgreich mit 6:1, 6:0. Ebenfalls ins Finale geschafft hat es Luis Dobelmann vom TC RW Winterbach, der sich gegen Noah Eberhard aus Obereisesheim mit 6:2, 6:1 durchsetzte.

Die Finalspiele beginnen heute ab 15 Uhr u.a. mit der Begegnung zwischen Joshua Fritz vom TC Waiblingen und Benjamin Buck vom TA SSV Ulm.

Die Sieger der Quali-Finals starten dann am 07.02.2019 gemeinsam mit den restlichen 24 Spielern in die Matches im Hauptfeld. Ab 15 Uhr finden parallel die ersten Partien der Damen und Herren statt. In einem der Auftaktspiele der Damen tritt mit Maja Issler direkt eine Spielerin des TC Waiblingen gegen eine Qualifikantin an. Und bereits um 18 Uhr kommt es zum ersten großen Highlight, einem Waiblinger Duell, bei dem sich Max Berner und Igor Matic gegenüberstehen. 

Wir freuen uns auf weitere spannende Spiele und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Kategorien tcw