TC Waiblingen
TC Waiblingen

Landesfinale Midcourt 2017 in Schwendi


(v.l.n.r.) D. Held, F. Berger, H. Ehmann, E. Wallner, N. Held, L. Howorka, T. Werkmann

Wie letztes Jahr haben es die jungen Wilden wieder geschafft in das Landesfinale einzuziehen. Unter dem Motto „Spaß am Spiel“ und „Erfahrung sammeln“ schlugen Noah Held, Lotti Howorka, Frank Berger und Hendrik Ehmann am Freitag zum ersten Spiel gegen den TC Schwendi auf. Nach einer 11:7 Führung nach der Tennisdisziplin, musste sich die TCW-Joungsters nach den Staffeln und dem Basketball leider geschlagen geben.
Am Samstag gab es dann Unterstützung von Emil Wallner. Somit war es uns möglich in den Staffeln/Basketball und im Tennis durchzurotieren, so dass jeder Spieler auch mal eine Auszeit bekam.
Am Sonntag ist uns nach einer erholsamen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück im Hotel Kolb in Illertissen unser erster Erfolg gegen den TC Schwendi gelungen.

Insgesamt haben alle Spieler wichtige Erfahrungen für die Zukunft und Match-Praxis sammeln gesammelt und die Kinder haben wichtige Punkte für die Gruppendynamik erkannt.

Vielen Dank an Detlef Held der zusammen mit Patrik Istvan den Basketball Wettbewerb und die Staffeln betreute, sowie immer wieder für gute Laune sorgten.


TCW-Knaben gewinnen WTB-Meisterschaft


(v.l.n.r.) Cheftrainer T. Werkmann, L. Todorovic, A. Lauinger, F. Goetz, J. Fritz u. N. Conrad

Bei optimalen Bedingungen fand die Endrunde der  Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften für Mädchen und Knaben U 14 auf der Anlage des TEC Waldau Stuttgart statt. Bei den Knaben setzte sich das Team des Tennis-Clubs Waiblingen nach einem harten Kampf mit 4:2 gegen die Waldau durch.

Höhepunkt der bestens organisierten und mit weit mehr als 100 Zuschauern sehr gut besuchten Veranstaltung war sicherlich das Finale der Knaben, das über sieben Stunden spannendes Tennis bot und buchstäblich erst mit dem letzten Ballwechsel  entschieden wurde. Am Ende hatten die Jungs des TC Waiblingen gegen den Ausrichter TEC Waldau Stuttgart sicherlich auch etwas glücklich das bessere Ende für sich.

Drei der vier Einzel wurden im Match-Tiebreak entschieden, wobei die Waldau-Jungs in zwei dieser Matches jeweils einen Matchball nicht verwerten konnten.

Fast zeitgleich ging die erste Runde an die Waiblinger. Joshua Fritz setzte sich gegen Morris Boger denkbar knapp 6:2 3:6 10:8 durch. Wenig später wehrte Niklas Leander Conrad beim 4:6 7:5 11:9 gegen Philipp Drebka den ersten Matchball ab.

Mit einem klaren 6:0 6:1 über den Waiblinger Fridolin Goetz brachte Yannick Feihle nach einer großartigen Leistung das Waldau-Quartett zurück ins Rennen um den Titel. Im Spitzeneinzel setzte sich dann Waiblingens Serbe Luka Todorovic mit 4:6 7:6 10:3 gegen Lukas Schuster durch, der ebenfalls einen Matchball nicht verwerten konnte.

Trotz des 3:1 Zwischenstandes zu Gunsten des TC Waiblingen blieb das Finale bis zum letzten Ballwechsel spannend. Lukas Schuster und Yannick Feihle gewannen das Spitzendoppel gegen Joshua Fritz/Fridolin Goetz klar mit 6:2 6:2 und verkürzten für die Waldau auf 2:3. Luka Todorovic und Niklas Conrad, die beide alle Matches in der Endrunde gewannen,  holten dann mit einem 7:6, 6:4 Erfolg über die Waldau-Youngster Morris Boger und Philipp Drebka den entscheidenden vierten Punkt für den TC Waiblingen, dessen Spieler mit diesem Titelgewinn alle altersbedingt zu den Junioren wechseln.

Das Spiel um Platz 3 entschied der TC Leinfelden-Echterdingen, der am Vortag dem TEC Waldau mit 1:5 unterlag, gegen den TC Tailfingen mit 4:2 für sich. Tailfingen unterlag im Halbfinale dem späteren Sieger Waiblingen klar mit 1.5.

Bei der Siegerehrung bedankte sich WTB-Verbandsjugendwart Stefan Böning beim ausrichtenden TEC Waldau um Geschäftsführer Thomas Bürkle für die ausgezeichnete Organisation der Veranstaltung. Stellvertretend für alle Mannschaften bedankte sich Peter Hagedorn vom siegreichen TC Waiblingen ebenfalls bei den Gastgebern für die Gastfreundschaft und die hervorragende Verpflegung an den beiden Turniertagen.


TCW gewinnt Bezirksmeisterschaft Midcourt


(v.l.n.r.) L. Hahr, L. Honold, Mannschaftsführer P. Istvan, R. Gasanov, L. Howorka, Cheftrainer T. Werkmann, N. Held

Endlich Midcourt-Bezirksmeister! Nach einem souveränen Halbfinale gegen Aalen, haben die Junioren im hart umkämpften Finale gegen Weinstadt-Endersbach den Titel geholt. Nach vielen Jahren als ewige Zweite haben die TCW-Tennistalente verdient gewonnen und ziehen jetzt ins Landesfinale ein.

Den Grundstein zum Gewinn des Bezirksmeistertitels legten die Waiblinger mit Luc Hahr, Raffael Gasanov, Noah Held, Annalotta Howorka und Luis Honold bereits nach den Tennismatches – 8:4 lagen sie in Führung. In den abschließenden Staffeln erreichte das TCW-Quintett gegen die Endersbacher Crew um Julius Stickel, Nick Kemmerich, Emil Röthele, Lena Schäffer und Florian Dittmann zwar nur ein 4:4, im Mini-Basketball gingen die Waiblinger aber wieder als klarer Sieger hervor.


So sehen Sieger aus v.l. J. Hammesfahr, J. Fritz, M. Berner, T.-W. Frentz, F. Goetz, F. Hammesfahr - es fehlen N. Conrad, B. Koch

TCW-Jugend bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich


Bei den Bezirksmeisterschaften 2016 haben die tcw-Spieler mit etlichen 1., 2. und 3. Platzierungen hervorragende Ergebnisse erreicht.

Besondere Glückwünsche gehen an:

Til-Willem Frentz 1. Platz - U-16
Joshua Fritz        1. Platz - U-14
Frank Berger       1. Platz - U-9
Max Berner         2. Platz - U-16
Fridolin Goetz      2. Platz - U-14
Noah Held           2. Platz - U-14
Niklas Conrad      3. Platz - U-14

Annalotta Howorka 2. Platz - U-9

-> Anerkennung für erfolgreiche Spieler

-> Anerkennung für erfolgreiche Spielerinnen


Die Jugend des tcw räumt bei Bezirksmeisterschaften ab


Über die Erfolge freuen sich (v.l.) Niklas Conrad, Luis Dobelmann, Andrea Panholzer-Rühle (Jugendwartin), Joshua Fritz, Fridolin Goetz, Samuel Hartung und Max Berner

Der Tennis-Club Waiblingen war der erfolgreichste Verein bei den Jugendmeisterschaften in der Halle des Bezirks Rems-Murr/Ostalb.
Bei den 16-Jährigen gewann Till-Willem Frentz das Finale. Ins Halbfinale schafften es in dieser Konkurrenz Max Berner sowie Manuel Schray.
In der Altersklasse U14 gewann Joshua Fritz, der im Finale Niklas Conrad bezwang. Fridolin Goetz kam hier bis ins Halbfinale.
Bei den Mädchen U13 schaffte es Franziska Bebion bis ins Halbfinale.

-> Anerkennung für erfolgreiche Spieler als PDF


5. Tomahawk U9-U12 18./19. Okt. 2014


Bei den Mädchen U12 erreichte Helen Metzler den 3. Platz hinter Lea Pfeiffer Urbach und  Kristina Junker aus Lauchheim.

 

Bei den U12 m setzte sich Paul Abele durch und erreichte Platz 1.

Auf Platz 3 kam Finn Hammesfahr.


4. Tomahawk U13-U16 11./12. Oktober 2014


Bei den U14m spielte sich Marc Metzler bis ins Finale. In einem tollen Finale siegte jedoch Constantin Kögel Doggenburg mit 6:3 und 6:3.

 


Württembergische Meisterschaften 2014


Kim Staiger wurde 2ter bei den Württembergischen Meisterschaften U21.

Gratulation ! Tolle Leistung


Bäsler Immobilien Cup Ruit 14.-17.9.2014


Bei den Herren B erreichte Marco Kuhn den 3. Platz


Haller Sparkassencup 7.-9. September 2014


Den 2. Platz sicherte sich Marco Kuhn bei den U16


LBS Cup Crailsheim 17.-20. August 2014


Alex Lauinger belegte den 3. Platz bei U12m

Böblinger Pacific Junior Open 13.-16. August 2014


U12m: Alex Lauinger 3. Platz

U14m: Max Berner 3. Platz

U21m: Kim Staiger 2. Platz

Alex Lauinger

Weser-Werre Circuit Bad Salzuflen


Hier erreichte Alex Lauinger den 2. Platz. Gratulation.

li Alex Lauinger

Remsturnier 4.-6. August 2014


Wie im letzten Jahr war das Teilnehmerfeld leider nicht sehr groß.

U14m: 1. Platz Benny Koch, 2. Platz Julian Hammesfahr, Maurice Jantz schied im Halbfinale leider aus.

U9w: 1. Platz Maxie Druba     2. Platz Kathrin Müller

U11/U12w: 3. Platz Pauline Druba

U14/16 w: Gr.1   2. Platz Ann-Kathrin Eller   Gr.2  1. Platz Carly Kasicki


LBS CUP 1.-3. August 2014


Bei U10m waren gleich 2 Waiblinger erfolgreich. Paul Abele belegte den 2.und Finn Hammesfahr den 3. Platz

Bei U12 m kam Fridolin Goetz ins Halbfinale.

Marco Kuhn belegte bei U18m den 2. Platz

U9w

Gruppe 1: Sarah Ehmann 3. Platz    Gruppe 2: Fabienne Fritz 1. Platz

U10w

Marie Berner 2. Platz hinter Dajana Abadiz Großheppach

 


Midcourt - Bezirksfinale 2014


Bezirksvizemeister VR-Talentiade Midcourt 2014
Die Endrunde der VR-Talentiade 2014 wurde am 19. Juli beim TC Waiblingen ausgetragen. Zu diesem Bezirksfinale qualifizierten sich die vier besten Midcourt -Mannschaften im  Bezirk B … und wir, die Mannschaft TC Waiblingen Midcout 1 waren dabei!
Gleich morgens um 9 Uhr ging es los - unser Halbfinalgegner war der TSV Crailsheim 1. Neben den Tennisbegegnungen – gespielt wurden vier Einzel und zwei Doppel sowie vier Staffelwettbewerbe - wurde als Mannschaftsspiel Basketball in die Wertung mit einbezogen. Bei den Staffeln und im Basketball konnten wir kaum punkten – fast alles was schiefgehen konnte ging auch schief. So starteten wir mit einem ernüchternden Stand von 2:10 für Crailsheim ins Tennis.  War jetzt schon alles verloren?
Nachdem wir dann drei Einzel für uns entscheiden konnten und eines unentschieden ausging wurde es vor den Doppeln dann aber doch noch spannend: der Zwischenstand betrug nur noch 9:11 für Crailsheim! Hochmotiviert starteten alle in die Doppel und das kleine Wunder wurde wahr: beide Doppel konnten wir klar für uns entscheiden und trotz des riesen Rückstandes aus den Staffeln und dem Basketball gewannen wir das Halbfinale schließlich
mit 13:11.
Hurra! Wir waren im Finale!
Die Mittagspause betrug kaum eine halbe Stunde, dann ging es bei mittlerweile grenzwertig heißen Temperaturen von über 35 Grad auch schon gegen den TC Winnenden 1 weiter.  Doch auch jetzt war wieder der Wurm drin. Von den vier Staffeln konnten wir lediglich eine gewinnen und das vielleicht auch nur, weil den Winnendern ein Fehler unterlief, den dann ein Elternteil korrigierte, was nicht erlaubt war. Zwischenstand: 2:6 für den TC Winnenden 1. Beim Basketball gaben wir alles, kamen aber gegen unsere körperlich größeren und sehr überlegenen Gegner nicht an. Also gaben wir auch diese vier Punkte wieder ab. Nun ja, den Zwischenstand von 2:10 vor dem Tennis kannten wir ja schon aus dem Halbfinale, also gaben wir nicht auf. Die Einzel waren hart umkämpft und die Zuschauer erlebten tollen Tennissport. Zwei Einzel konnten wir klar gewinnen, die weiteren zwei Einzel verliefen jeweils unentschieden.
Mit einem Zwischenstand von 8:12 für den TC Winnenden 1 begannen die Doppel und wir wussten, dass wir nicht einen Satz abgeben durften.  Da aber auch die Winnender wussten, dass ihnen nur noch ein Satz zum Sieg fehlte, gingen sie auf Nummer sicher und besetzten ihr zweites Doppel taktisch klug mit ihrem Topspieler. Im Finale brachte also erst das allerletzte Spiel die Entscheidung über den Gesamtsieg.
Unser erstes Doppel gewann deutlich, das zweite Doppel aber tat sich schwer und musste das Spiel schließlich abgeben.
Obwohl wir auch im Finale die meisten Punkte der Tennismatches unsere nennen konnten, gewann der TC Winnenden 1 in der Gesamtwertung aus Staffeln, Basketball und Tennis. Wir gratulieren zum sportlichen Erfolg des TC Winnenden 1 und freuen und über unseren Titel „Bezirksvizemeister VR-Talentiade Midcourt 2014“!
Es spielten:
Paul Abele, Finn Hammesfahr, Maxie Druba, Robin Frey, Marie Berner und Fabienne Fritz sowie Tom Knobloch
Einen ganz herzliches Dankeschön an unsere Trainer Petra und Rüdi, die den ganzen Tag über dabei waren und uns unterstützt haben sowie an alle Eltern, die geholfen und mitgefiebert haben, Dank an Thomas Werkmann und unsere Basketballtrainer Marc Trein und Florian sowie an Christine Genthner und den Jugendausschuss für die tolle Unterstützung! Das war ein toller Tag!

Alexandra Frey


Wöhrle Cup 2014


Bei den U14 männlich spielte sich Maurice Jantz bis ins Halbfinale. Hier konnte er den 2. Satz leider nicht mehr für sich entscheiden und unterlag dann mit 3:6, 4:6 Nick Dobelmann vom TC Rot-Weiß Winterbach.

Paul Abele holte sich den ersten Platz bei der VR-Talentiade U10 männlich.

Reaffael Gasanov gewann in seiner Alterklasse U8 den Wöhrle Cup.


Bezirksmeisterschaften 17. und 18. Mai 2014


Joshua Fritz erreichte den 2. Platz bei U12; ebenso den 2. Platz belegte bei U18 Patrick Reichert.

Bei U10 gab Paul Abele bis ins Finale kein Spiel ab. Im Finale verlor er dann leider im Tiebreak und kam auf den 2. Platz.

 

Unseren Glückwunsch !


Winterhallenrunde 2013/2014


Die Knaben des TC-Waiblingen haben in der Winterhallenrunde den 1. Platz belegt. Eine tolle Leistung.

Es spielten als Stammspieler Maurice Jantz, Benny Koch, Julian Hammesfahr und Marc-Henry Metzler. Vielen Dank an Till Frentz der bei zwei Spielen eingesprungen ist.

von links Julian, Benny, Marc und Maurice

3. Tomahawk U13-U16 29.3.-30.3.14


U14

Hier erreichte Benny Koch den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch

Julian Hammesfahr schied leider im Halbfinale aus.

U12

Hier erreichte Fridolin Goetz ebenfalls das Halbfinale.

 


2. Tomahawk 22.2.-23.2.14


Helen Metzler belegte bei den Mädchen U12 den 3. Platz.

Franziska Bebion erreichte bei U11 das Halbfinale


1. Tomahawk 15.2.-16.2.14 U13-U16


Bei den Mädchen U13 erreichte Helen Metzler den 2. Platz.

Altun Alisha den 3. Platz


Footer
Home Email Sitemap Impressum